**** UPDATE ****

 

Eine Beschreibung der Voraussetzungen und Antragstellung für die Gewährung der Corona-Bundes-Soforthilfen finden Sie hier:

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/20200329-weg-fuer-gewaehrung-corona-bundes-soforthilfen-ist-frei.html

 

Für Bayern können Sie den Antrag unter folgenden Link und „Corona-Soforthilfen der Bundesregierung“ finden, sobald dieser verfügbar ist:

https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

Bitte beachten Sie dabei auch die für die Antragstellung „Zuständige Bewilligungs- und Vollzugsbehörde“ je Regierungsbezirk.

Stand 31.03.2020

 

Grundsicherung auch für Selbständige

Geplante Neuerung: Der Gesetzgeber plant, vorübergehend den Zugang zur Grundsicherung zu erleichtern. Nach aktuellem, vorläufigen Stand gilt: Wer ab dem 1. März und bis einschließlich dem 30. Juni 2020 einen Antrag auf Grundsicherung stellt, erhält Erleichterungen. Es ist nur zu erklären, ob erhebliches Vermögen vorhanden ist. Nur bei erheblichem Vermögen findet eine Vermögensprüfung statt.

https://www.arbeitsagentur.de/corona-faq-grundsicherung

 

Vom 1. April an bis Ende September gibt es für Familien unter bestimmten Voraussetzungen den sog. Notfall-Kinderzuschlag, nachzulesen und zu beantragen unter: www.notfall-kiz.de.

Demnach wird der Zugang zum Kinderzuschlag für Eltern mit Verdienstausfällen erleichtert.

 

Neues auf www.bundesregierung.de: 'Rettungsschirm für Unternehmen' -> https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/wirtschaftsstabilisierung-1733458

 

Neues auf www.bundesregierung.de: 'Bundesregierung beschließt Soforthilfe – Grütters: „Rettungsschirm für den Kulturbereich“' -> https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/bundesregierung-beschliesst-soforthilfe-gruetters-rettungsschirm-fuer-den-kulturbereich--1733612

 

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/20200323-zusaetzliches-kfw-sonderprogramm-2020-fuer-die-wirtschaft-startet-heute.html

 

Umsatzsteuersondervorauszahlungen (USt 1/11) für 2020 können auf Antrag wieder erstattet werden! Am schnellsten geht das durch Abgabe einer Nullmeldung.

 

Und Infos zu den Krediten der KfW gibt es hier:

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

 

Corona-Virus Linksammlung

Auf der Webseite des Bayerischen Wirtschaftsministeriums ist jetzt das Antragsformular für die Corona-Soforthilfe verfügbar. Anträge können ab 18.03.2020 gestellt werden und Auszahlungen sind noch in der gleichen Woche möglich.
https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

Liquiditätshilfe durch Kredite und Risikoübernahmen der LfA Förderbank Bayern
Die LfA hilft Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise mit Krediten und Risikoübernahmen. Voraussetzung für die Unterstützung der Unternehmen ist ein grundsätzlich tragfähiges Geschäftsmodell und die Bereitschaft der Hausbanken, die LfA-Förderangebote in die Gesamtfinanzierung einzubinden.

Unternehmen, die eine Finanzierung aus den nachfolgenden Programmen nutzen möchten, wenden sich bitte an ihre Hausbank, bei der die LfA-Kredite beantragt und ausbezahlt werden.
https://lfa.de/website/de/aktuelles/_informationen/Coronavirus/index.php

Aufgrund der aktuellen Krise schicken viele Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Home Office.
Unter nachfolgendem Link finden Sie einen gut geschriebenen und kostenlosen Home Office Guide. 
https://t3n.de/guides/corona-home-office-guide/

Servicezentren der Bayerischen Finanzämter schließen vorsorglich, die Steuerverwaltung bleibt voll in Betrieb. https://www.stmfh.bayern.de/internet/stmf/aktuelles/pressemitteilungen/24144/index.htm

Eingeschränkte Tätigkeit des Bundesverwaltungsgerichts ab dem 18. März 2020
Das Bundesverwaltungsgericht schränkt seine Tätigkeit vom 18. März 2020 bis voraussichtlich 19. April 2020 aus Gründen des Gesundheitsschutzes ein, nachdem sich die Coronavirus-Infektion von mehreren Beschäftigten bestätigt hat. 
https://www.bverwg.de/pm/2020/16

Steuererleichterungen 
Vordruck zu Beantragung von Steuererleichterungen - Direktlink auf das Dokument:
https://www.finanzamt.bayern.de?doc=104233.

Das Vordruckmuster wird auch auf der Startseite des Bayerischen Landesamt für Steuern (BayLfSt) mit weiteren Erläuterungen zur Verfügung gestellt: https://www.finanzamt.bayern.de/LfSt/default.php?f=LfSt&c=n&d=x&t=x

Auf Vollstreckungsmaßnahmen (z. B. Kontopfändungen) bzw. Säumniszuschläge werde bis zum 31.12.2020 verzichtet, solange der Schuldner einer fälligen Steuerzahlung unmittelbar von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen sei.

 

Wir stellen gerne den Antrag für Sie! Sprechen Sie uns einfach an.

 

Um Unternehmen zu schützen, die infolge der Corona-Epidemie in finanzielle Schieflage geraten und Liquiditätshilfe in Anspruch nehmen wollen, soll die Insolvenz-Antragspflicht bis 30.09.2020 ausgesetzt werden. Eine entsprechende Regelung bereitet das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz vor: 
https://www.bmjv.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/031620_Insolvenzantragspflicht.html

Unterstützung für betroffene Unternehmen des Bayerischen Wirtschaftsministeriums:
https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/

Härtefallfonds Corona
Die Bayerische Staatsregierung wird ein Soforthilfeprogramm einrichten, das sich an Betriebe richtet, die von der Coronakrise besonders geschädigt wurden.

Antragsberechtigte: Anträge können von kleinen und mittleren gewerblichen Unternehmen und von Angehörigen Freier Berufe mit jeweils weniger als 250 Mitarbeitern, entweder einem Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen Euro oder einer Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Millionen Euro sowie mit einer Betriebsstätte in Bayern gestellt werden.
Höhe der Soforthilfe: Die Soforthilfe ist gestaffelt nach Betriebsgröße und beträgt zwischen 5.000 Euro und 30.000 Euro.

Beantragung: Weitere Informationen zur Förderung und ein Antragsformular werden in Kürze an dieser Stelle zur Verfügung stehen: https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/.

Zu bayerischen Härtefallfonds plant jetzt auch Finanzminister Scholz (bundesweite) Notfallfonds für KMU einzurichten:
https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtschaft-handel-und-finanzen-virus-scholz-kuendigt-notfallfonds-fuer-mittelstaendische-wirtschaft-an/25650954.html

„Neben der Ausweitung der Kurzarbeit und unbegrenzten Liquiditätshilfen werde die Regierung "jetzt präzise Instrumente entwickeln, mit denen wir gezielt den Branchen helfen, denen die Aufträge wegbrechen oder die durch die Schutzmaßnahmen stark beeinträchtigt werden", sagte Scholz dem Handelsblatt in einem Interview. Er arbeite an einem Notfallfonds, der sich an kleinere und mittelständische Unternehmen richte.“

Finanzielle Unterstützungsangebote
Betroffenen Unternehmen stehen für die Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus die Darlehensprodukte der LfA Förderbank Bayern, die Darlehensprodukte der KfW sowie verschiedene Bürgschaftsprogramme zur Verfügung. Der Freistaat Bayern stellt mit einer Erhöhung der Rückbürgschaften sicher, dass die LfA Förderbank Bayern zusätzliche Risiken übernehmen kann.

Ziel der Finanzierungshilfen: Primäres Ziel ist die Bereitstellung zusätzlicher Liquidität, die es den Unternehmen ermöglicht, die schwierige Zeit zu überbrücken und sich zu stabilisieren.

Finanzierungsvoraussetzung: Voraussetzung für die Unterstützung der Unternehmen ist ein grundsätzlich tragfähiges Geschäftsmodell und die Bereitschaft der Hausbanken, die nachfolgenden Angebote in die Gesamtfinanzierung einzubinden.

Ihr Weg zu den Finanzierungshilfen: Erster Ansprechpartner für die finanziellen Unterstützungsangebote der LfA Förderbank Bayern, der KfW sowie der Bürgschaftsbank Bayern GmbH (BBB) ist grundsätzlich Ihre Hausbank – sie berät und beantragt die finanziellen Hilfen bei LfA und BBB. Bitte sprechen Sie daher zuerst mit Ihrer Hausbank.

Kurzarbeit
Wird in Folge des Coronavirus eine vorübergehende Reduzierung der üblichen Arbeitszeiten notwendig, können betroffene Betriebe bei ihrer zuständigen Agentur für Arbeit Kurzarbeitergeld beantragen.

Darüber hinaus werden – wie von Bayern gefordert – erweiterte Kurzarbeitsregelungen umgesetzt. Im Einzelnen soll es folgende Erleichterungen geben:

  • Das Erfordernis, dass mindestens ein Drittel der Belegschaft vom Arbeitsausfall betroffen ist, wird auf eine Schwelle von 10 Prozent abgesenkt.
  • Die Sozialversicherungsbeiträge werden vollständig von der Bundesagentur für Arbeit übernommen.
  • Auf den Aufbau negativer Arbeitszeitsalden wird teilweise oder vollständig verzichtet.
  • Auch Leiharbeitnehmer können Kurzarbeitergeld beziehen.
  • Wie bereits am 29. Januar 2020 von der Bundesregierung beschlossen, soll im gleichen Zug eine Verlängerung des Kurzarbeitergeldbezugs von 12 auf 24 Monate ermöglicht werden.

Alle Informationen zum Kurzarbeitergeld, ihre zuständige Arbeitsagentur sowie eine Online-Anzeige- bzw. eine Antragsfunktion finden Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit https://www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus.

Zwei Videos der Bundesagentur für Arbeit informieren grundsätzlich zu den Voraussetzungen und zum Verfahren bei der  Beantragung von Kurzarbeitergeld

eServices Arbeitgeberleistung: Kurzarbeitergeld Teil 1 - Voraussetzungen: Video Voraussetzungen

eServices Arbeitgeberleistung: Kurzarbeitergeld Teil 2 - Verfahren: Video Verfahren

Steuerstundung
Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer können gestundet sowie Vorauszahlungen der Gewerbesteuer auf null gesetzt werden.

Bis zu einer etwaigen bundeseinheitlichen Regelung gilt Folgendes: Auf die üblichen Stundungszinsen in Höhe von 0,5 Prozent pro Monat können die Finanzämter im konkreten Einzelfall teilweise oder ganz verzichten, wenn glaubhaft gemacht wird, dass für die fehlende Liquidität die Corona-Epidemie ursächlich ist.

 

Wir stellen gerne den Antrag für Sie! Sprechen Sie uns einfach an.

 

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG)
https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/IfSG.pdf

Bitte bleiben Sie gesund!

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Unser Leistungsversprechen

Wir bieten ...

Wir bieten Ihnen neben juristischem und steuerlichem Know How vor Allem auch Engagement und die hier tätigen Steuerberater und Rechtsanwälte sind nicht zuletzt aufgrund unserer integrierten Arbeitsweise in einer komplexer werdenden Welt gut vernetzt.

 

Vertragsgestaltung | Vertretung | Prozessführung
            Bürgerliches Recht | Strafrecht | Wirtschaftsrecht
                   Steuerberatung | Buchhaltung | Controlling

                             Fachberater Internationales Steuerrecht

Engagement, ...

Listen! Think! Different!

 

Die Anwälte und Steuerberater der Kanzlei Lichtenstern & Partner mbB

 

- hören Ihnen gut zu

- bieten Ihnen praxistaugliche Beratung,

- geben Ihnen präzise Entscheidungshilfen und

- vertreten Ihre Interessen effektiv und energisch

  gegenüber Dritten und vor Gericht sowie den Finanzbehörden.

 

 

 

 

                                         „Es kommt nicht darauf an, die Zukunft zu kennen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein“

(Perikles)

Know How, ...

Wir garantieren fundiertes Know How: Unser fachliches Angebot umfasst eine Vielzahl an Beratungsfeldern, in denen wiederum der einzelne Berater für Sie seine besonderen Fachkenntnisse für Sie bereit stellt.

                                                 Recht

                                                 Steuer

Integrierte Arbeitsweise...

Wir garantieren Ihnen eine integrierte Arbeitsweise, das bedeutet je nach Fallgestaltung interprofessionelle Teams aus

  • Juristen,
  • Steuerberatern,
  • Wirtschaftsprüfern,
  • Sachverständigen sowie
  • externen Unternehmensberatern und
  • Ihren Beratern und Inhouse-Spezialisten

 

Sie haben aber in der Kanzlei trotzdem nur einen zentralen und Ihnen persönlich verantwortlichen Ansprechpartner.

Netzwerke ...

Die hier tätigen Anwälte und Steuerberater sind regional eingebunden in eine Vielzahl geschäftlicher und gesellschaftlicher Aktivitäten, wie z.B. 

 

Datensicherheit ...


Serviceorientierung

 

Persönlich und online sind wir da, wenn Sie uns brauchen. Nutzen Sie unsere online Services sowie Rechentools um Ihnen eine erste Orientierung zu geben, diese ersetzen aber keine umfassende Beratung!

 


LawPact® - WIRAS Verbund - internationale Unterstützung für Sie

Durch die Mitgliedschaft in dem weltweiten Netzwerk von Wirtschaftsanwälten LawPact® und dem guten Kontakt zum weltweiten Schwesternetzwerk von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern INPACT garantieren wir die Unterstützung unserer Mandanten zu vernünftigen Preisen durch uns persönlich bekannte Anwälte und Steuerberater auch bei grenzüberschreitenden Problemstellungen.

Darüber hinaus sind wir nun auch Mitglied im weltweiten, deutsch sprachigen, Netzwerk von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern WIRAS Verbund International.

Zertifizierte Prozesse - ISO 9001: 2015, QuB und Umweltpakt Bayern

Seit 01.03.2019 sind wir ISO 9001:2015 zertifiziert. Die sämtlichen Leistungs-, Unterstützungs- und Überwachungsprozesse sowohl kanzleiintern, als auch gegenüber unseren Mandanten wurden durchleuchtet und durch ein Unternehmen des TÜV Rheinland bestätigt, dass die umfangreichen Vorgaben der DIN 9001: 2015 eingehalten sind. Damit erreichen wir transparente und messbare Qualität in der Leistungserbringung gegenüber unseren Mandanten. 

 

Das erleichtert uns in vielen Dingen eine noch bessere und kosteneffizientere, ebenso wie rechtssichere Dienstleistungserbringung.

 

Wir sind dem Schutz unserer Umwelt verpflichtet und reduzieren unseren CO2 Abdruck. Bereits jetzt nutzen wir verstärkt Bahnverbindungen. Wir minimieren Fahrwege durch Tools für Webkonferenzen. Statt mit Öl heizen wir seit November 2018 "Zero Emission" mit einer sog. Eisheizung mit Luftwärmetauschern und planen ab 2020 unseren kompletten Stromverbrauch aus der eigenen PV Anlage zu decken.

 

Seit Dezember 2018 sind wir Mitglied beim Umweltpakt Bayern und bringen so Ökologie und Ökonomie zusammen.

 

Am 04.02.2019 überreichte uns unser Landrat Thomas Eichinger in einem feierlichen Akt die Urkunde, unterzeichnet von Thorsten Glauber, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt